Wahlen und Ehrungen bei der Generalversammlung

Berichte der Vorstandschaft

Am Sonntag, 14.2.2016, fand im Proberaum der Mandelberghalle die Jahreshauptversammlung des Fanfarenzuges „Fränkische Herolde“ Dertingen statt. Die Vorsitzende Julia Baumann begrüßte 55 Mitglieder. Anschließend wurde der verstorbenen Mitglieder gedacht.

Die zweite Vorsitzende Christina Gludowatz verlas den Tätigkeitsbericht des Vorstandes und berichtete von 21 Auftritten und Veranstaltungen in 2015. Felix Meisner betreut als Jugendleiter derzeit 7 Kinder und Jugendliche, die den Verein mittlerweile schon bei den Auftritten unterstützen. Auch der musikalische Leiter Michael Hemrich ging auf einige Auftritte im vergangenen Jahr ein. Er wünscht sich für die Zukunft einen regen Probenbesuch und freut sich auf das kommende Jahr.

Kassenbericht positiv

Kassier Christian Hildenbrand verlas den Kassenbericht mit positivem Ergebnis. Die Kassenprüfer bestätigten eine korrekte und ordentliche Kassenführung woraufhin Martin Baumann die Entlastung für Kassier und Vorstandschaft beantragte. Diese wurde von der Versammlung einstimmig erteilt.

von links. Die erste Vorsitzende Julia Baumann, Thomas Walendy, Christian Hildenbrand, Sabine Haas, Stefan Diehm, Ralf Haas, Udo Diehm und Vanessa Fleck
Von links: Die erste Vorsitzende Julia Baumann, Thomas Walendy, Christian Hildenbrand, Sabine Haas, Stefan Diehm, Ralf Haas, Udo Diehm und Vanessa Fleck

Der stellvertretende Ortsvorsteher Joachim Hettinger dankte in seinem Grußwort dem Verein für sein Engagement. Dertingen ist stolz auf den Fanfarenzug. Er bedankte sich vor allem, dass der Verein am Tag der offenen Gartentür so kurzfristig musiziert hat.

Nadine Strauß als Schriftführerin im Amt bestätigt

Patrick Volk führte die Wahlen durch. Nadine Strauß wurde einstimmig in ihrem Amt als Schriftführerin bestätigt. Den Wahlausschuss im kommenden Jahr bilden wie im Vorjahr Udo Schlundt, Stefanie Englert und Patrick Volk. Als Kassenprüfer wurden Claudia Volk und Ingo Jahn gewählt.

Anschließend verlas Julia Baumann den Ausblick auf die kommenden Auftritte und Termine, bedankte sich zum Abschluss und wünschte allen ein gesundes Jahr 2016.

Christian Hildenbrand und Stefan Diehm seit 30 Jahren aktiv

Lang war die Liste der Mitglieder, die dem Verein seit Jahren die Treue halten. Für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft wurden Ralf Haas und Vanessa Fleck geehrt. Sie erhielten eine Urkunde vom Verband südwestdeutscher Fanfarenzüge (VSF), überreicht von Udo Diehm. Für 25 aktive Jahre erhielten Sabine Haas und Thomas Walendy neben der Urkunde auch eine Anstecknadel. 30 aktive Jahre haben Stefan Diehm und Christian Hildenbrand vorzuweisen. Julia Baumann ehrte die genannten mit Urkunde und kleinem Dankeschön vom Verein.

Gründungsmitglieder für 60 Jahre Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet

Es wurden außerdem passive Mitglieder geehrt. Für 10 Jahre Silke Diehm und Carina Semmler, für 25 Jahre Silvia Friedrich. 35 Jahre passiv im Verein sind Eduard Kloos und Walter Schwichtenberg. Für 40 passive Jahre wurden Edeltraud Baumann und Hermann Götz geehrt. 45 Jahre dabei ist Edwin Strauß. Für 60 Jahre wurden die Gründungs- und Ehrenmitglieder Alwin Baumann und Fritz Schlundt ausgezeichnet.

Die Probenfleißigsten waren Helmut Friedrich (1. Stimme), Stefan Diehm (2. Stimme), Felix Meisner (3. Stimme), Ingo Jahn und Fred Strauß (Trommler), Isabella Jahn (Kinder) und Jürgen Volk (Fahnen).

Einladung zur Mitgliederversammlung des Fanfarenzugs

Dertingen LogoZur Mitgliederversammlung des Fanfarenzuges „Fränkische Herolde“ Dertingen möchten wir alle aktiven und passiven Mitglieder recht herzlich einladen.

Die Versammlung findet am Sonntag, den 14. Februar um 14 Uhr im
Proberaum der Mandelberghalle statt.

Anträge sind bis zum 31.01.2016 in schriftlicher Form bei der
ersten Vorsitzenden Julia Baumann abzugeben.
Das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung aus dem Jahr 2015 kann bei Nadine Strauß oder Julia Baumann eingesehen werden.

Über ein zahlreiches Erscheinen würden wir uns sehr freuen.
Die Vorstandschaft

Erste Dertinger Rotweinprobe

Die erste Vorsitzende des Fanfarenzuges Fränkische Herolde Dertingen, Julia Baumann
Die erste Vorsitzende des Fanfarenzuges Fränkische Herolde Dertingen, Julia Baumann

Am vergangenen Samstag fand im Rahmen der diesjährigen Dertinger Kerwa eine Rotweinprobe statt. Der Fanfarenzug Fränkische Herolde Dertingen lud zu einem gemütlichen weinseligen Abend. Man wollte einmal etwas Neues ausprobieren. Neben den traditionellen Kerwatagen Leberwurstdonnerstag und Festsonntag sollte mit der ersten Dertinger Rotweinprobe neues Gebiet betreten werden.

Ganz neu sind Weinproben in Dertingen freilich nicht, doch dieser Abend hielt einige Überraschungen bereit. Die Veranstalter konnten in der festlich geschmückten Mandelberg-Halle viele Rotweinfreunde begrüßen. Im Gegensatz zu anderen Weinproben, bei denen ein Vorsteller durch den Abend führt, wurde hier jeder Wein von einer anderen Person präsentiert. Vorsteller waren aktive Spielleute aus dem Fanfarenzug, die alle einen Bezug zum Wein haben.

So standen die drei ehemaligen Weinprinzessinnen Julia Baumann, Christina Gludowatz und Corina Beuschlein auf der Bühne, genauso wie die aktuelle Dertinger Weinprinzessin Nicole Heinrich. Den Anfang machten die Kerwabuawa Lukas Beuschlein, Lorenz Mattern und Robin Götz. Sie begrüßten die Gäste in Reimform und natürlich im Dertinger Dialekt. Außerdem kamen die Winzer Karola Glaab, Monika Baumann, Siegfried Friedrich, Stefan Beuschlein und Martin Baumann zum Zug.

Die Gäste kamen in den Genuss von einem roten Secco und 9 Rotweinen. Vertreten waren Weine vom Winzerkeller im Taubertal, dem Winzerhof Baumann, Weingut Hörner und Weingut Oesterlein.

Die Vorsteller waren gut vorbereitet, konnten fundierte Fakten zum jeweiligen Wein liefern, hatten natürlich einen Weinspruch und die ein- oder andere Anekdote dabei. Die Vorträge waren informativ und humorvoll. Der Dirigent des Fanfarenzuges Michael Hemrich, trug – bestückt mit Akkordeon und Keyboard – zum guten Gelingen des Abends bei. Für Stimmung sorgte auch das gemeinsame Singen des Franken- und später noch des Badner Liedes. Dieses war eigens für diesen Abend noch um eine Dertinger Strophe ergänzt worden.

Als die Veranstaltung gegen Mitternacht endete, waren sich die Gäste einig: Dieser Abend war sehr gelungen.